Yogaeinheiten

Wer sich alles zutraut

wird andere übertreffen
aus China

Yogaeinheiten

Schwerpunkt unserer Yogaeinheiten ist der gesundheitliche Aspekt, das bedeutet, dass die einzelnen Asanas relativ lange gehalten werden. In unserem Verein lernt der Schüler alle Übungen ganz genau.

Wer seinen Weg geht,
dem wachsen Flügel.
Zen-Buddhismus

Backbending

Lerne die Kunst des meditativen Back-Bendings kennen.
Bei diesen intensiven Übungen geht es nicht darum, mit Hilfsmitteln in eine extreme Körperposition zu kommen, sondern für uns ist Back-Bending einfach eine gute Methode, sich neben der Erlangung einer erhöhten Wirbelsäulenflexibilität, seinen Grenzen und inneren Ängsten zu stellen und zu lernen, diese zu überwinden.

Atem ist das
Elixier des Lebens!

Atemübungen

Bei der Pranayama-Praxis (Atemübungen) ersetzen bewusst angewandte Techniken über längere Übungsphasen die normalerweise unbewussten Atemmuster. Es gibt verschiedene Techniken, bei denen jeweils mit verschiedenen Muskelgruppen gearbeitet wird, vor allem mit dem Zwerchfell, sowie mit Brust-, Bauch- und Beckenbodenmuskeln. Auf diese Weise können die Atembewegungen kontrolliert werden. So führt Angst beispielsweise zu einer flacheren und schnelleren Atmung, oder Erschrecken zum plötzlichen, unwillkürlichen Einatmen und Luftanhalten. Zumeist sind also mit bestimmten unbewussten Atemmustern ebenso unbewusste emotionale Muster der Psyche verknüpft – diese können durch ein verbessertes Bewusstsein für die Atmung ihren zwanghaften Charakter verlieren. Auf diese Weise können eingefahrene Gewohnheitsmuster sanft der bewussten Veränderung zugänglich gemacht werden.

Die größte Offenbarung
ist die Stille.
Laotse

Entspannungstechniken

Von allen Asanas stellt die Ruhehaltung an den Körper die geringsten Anforderungen. Jedoch gilt diese als am schwersten zu meistern, da es bei ihr darum geht, „die ganze Spannung aus Körper und Geist weichen zu lassen“. Shavasana ist eine Haltung, die im Yoga für eine Entspannung am Ende einer Übungsstunde eingenommen wird.

Nur wer selbst
ruhig bleibt, kann zur
Ruhestätte all dessen werden,
was Ruhe sucht.
Laotse

Meditation

In der Tradition des Yoga unterstützen verschiedene Körperhaltungen und Übungen, Atemtechniken sowie Fasten und andere Arten der Askese die Meditation. Lange ruhig bewegungslos gehaltene Asanas sind bereits meditativ. Im Hatha Yoga wird Meditation als natürliches Sein angesehen und daher in verschiedenen Asanas praktiziert.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.